Floorball Verband Hessen e.V.

23.06.2017

Uni Kassel belegt Platz fünf bei den ADH Open

 

Am 16.-18. Juni fanden in Mannheim die Deutschen Floorball Hochschulmeisterschaften, noch genannt ADH Open, statt. Der einzige hessische Vertreter, das Team der Uni Kassel, gewann wie im letzten Jahr Platz 5.
 
ADH Open 2017
 
Der Präsident des FVH, Nico Grossmann, Student der Uni Kassel im FB Gesellschaftswissenschaften, fasst zusammen:
 
"Aus sportlicher Sicht war das Turnier mit 10 Teilnehmern zahlreich besetzt und auch qualitativ auf einem guten Niveau. In beiden Gruppen gab es Unimannschaften mit erfahreren Vereinsspielern und ausländischen Studenten, z.B. Heidelberg, München, Karlsruge, Mannheim, Münster usw

In unserem ersten Gruppenspiel gegen Heidelberg haben wir über weite Strecken dominiert und verdient lange geführt, haben jedoch zum Ende hin unsere knappe Personalsituation mit nur 5 Feldspielern gespürt und dann unnötig das Spiel noch aus der Hand gegeben. Schade, denn zumindest mit einem Unentschieden wäre, hinsichtlich der Entscheidungsspiele, vermutlich noch mehr drin gewesen. Gegen Münster haben wir verdient verloren, waren zu unsortiert und teilweise offensiv ausgerichtet, was dem Gegner in die Hände spielte. Die letzten beiden Gruppenspiele dagegen haben wir sehr konzentriert gespielt, gegen Mannheim stark gefightet und am Ende verdient gewonnen, gegen Konstanz aufgrund der besseren Qualität souverän und mit viel Spielwitz klar gewonnen.

In der Zwischenrunde ging es dann gegen Göttingen, gegen die wir über weite Strecken dominant aufgetreten sind und so verdient gewonnen haben. Im Spiel um Platz 5 durften wir nochmals gegen Münster antreten. Wir haben aus unseren Fehlern in der Gruppenphase gelernt und gingen daher mit der Ausrichtung ins Spiel, den Gegner kommen zu lassen, gut zu verteidigen und bei Ballbesitz schnell nach vorne umzuschalten.Zunächst lag Münster mit 2-0 in Führung nach einigen individuellen Fehlern, doch danac haben wir nochmal alles rausgehauen und so auch verdient den 5.Platz gesichert. 


Generell kann man unserer Unitruppe nur ein riesiges Kompliment aussprechen, dass man mit nur 5 Feldspielern!! trotzdem so gut über 2 Tage mit 6 Spielen 2x15 Minuten agierte und über weite Strecken tollen Floorball spielte."


  

Neben dem Sportlichen muss man an dieser Stelle auch das Organisatorische erwähnen bzw. unter Kritik stellen. Im Gegensatz zu den früheren ADH Open war das Essen dieses Jahr dieses Schlecht (Abendessen nur am Anreisetag mit den klebrigen Nudeln, Frühstück bestand nur aus Toast, Nutella und Marmelade) und grundsätzlich schien Manches desorganisiert zu sein.


-Vorrunde, Gruppe A-

Heidelberg: 8 Punkte

Mannheim: 7 Punkte

Münster: 7 Punkte

Kassel: 6 Punkte

Konstanz: 0 Punkte


-Vorrunde, Gruppe B-

Karlsruhe: 10 Punkte 

München: 10 Punkte

Göttinge:n 3 Punkte

Würzburg: 3 Punkte

Aschaffenburg: 3 Punkte


-Die Deutschen Hochschulmeisterschaften 2017 - Floorball ADH Open, Mannheim-

1. Karlsruhe

2. Heidelberg 

3. München 

4. Mannheim 

5. KASSEL

6. Münster 

7. Göttingen 

8. Würzburg 

9. Aschaffenburg 

10. Konstanz



Die Deutschen Floorball-Hochschulmeisterschaften wurden in der modernen Form und in der Spielweise Kleinfeld 2016 ins Leben gerufen. Bei den ersten ADH Open in Mannheim gewann Kassel den Vizemeistertitel in der Konkurrenz von 6 Teams. Im letzten Jahr in Tübingen war Kassel Fünfter und die Uni Marburg Elfter.